Free shipping from 50€ DE, 80€ in AT/NL & 100€ in CH

AGB


Terms of contract within the scope of purchase contracts concluded via the platform https://livefresh.de

between

LiveFresh GmbH & Co. KG
Herbstweide 19
D - 72514 Inzigkofen-Engelswies
Tel.: +49 7575 841 976 0
Mail to: hallo@livefresh.de

Managing Directors: Simon Storz, Benedikt Schellinger
Stuttgart Local Court HRA 731496
Personally liable partner: LiveFresh Verwaltungs GmbH
Stuttgart Local Court HRB 754449

- hereinafter referred to as the "Provider" -

and

the users of this platform referred to in § 2 of these General Terms and Conditions - hereinafter referred to as the "Customer/Customers".

§ 1 Scope
The following General Terms and Conditions apply exclusively to the business relationship between the Provider and the Customer in the version valid at the time of the order. Deviating conditions of the customer are not recognized, unless the offerer agrees to their validity expressly in writing.

§ 2 conclusion of a contract
(1) The customer can select products from the assortment of the offerer and collect these over the Button "into the Warenkorb" in a so-called Warenkorb. By clicking the button "buy now" he makes a binding request to purchase the goods in the shopping cart. Before sending the order, the customer can change and view the data at any time.

(2) The supplier then sends the customer an automatic confirmation of receipt with the subject "Confirmation of your order with LiveFresh - natural juices" by e-mail, in which the customer's order is listed again and which the customer can print out using the "Print" function. The customer's order (1) represents the offer to conclude a contract with the respective content of the shopping cart. The confirmation of receipt (order confirmation) represents the acceptance of the offer by the supplier. In this the content of the order is summarized. In this e-mail or in a separate e-mail, but at the latest upon delivery of the goods, the text of the contract (consisting of order, general terms and conditions and order confirmation) will be sent to the customer by us on a permanent data carrier (e-mail or paper printout). The text of the contract will be stored in compliance with data protection laws.

(3) The contract is concluded in the languages: German.

§ 3 Delivery, availability of goods, payment modalities
(1) Delivery times stated by us are calculated from the time of our order confirmation (§ 2 (2) of these GTC), prior payment of the purchase price provided.

(2) If the product specified by the customer in the order is only temporarily unavailable, the supplier will also inform the customer immediately. In the event of a delay in delivery of more than two weeks, the customer has the right to withdraw from the contract. In this case, the supplier is also entitled to withdraw from the contract. In this case, he will immediately refund any payments already made by the customer.

(3) The following delivery restrictions apply: The provider only delivers to customers who have their habitual residence (billing address) in one of the following countries and can provide a delivery address in the same country: Germany, Austria, Switzerland.

(4) The customer can make the payment by PayPal, credit card, direct debit or on account (service provider Klarna).

(5) The payment of the purchase price is due immediately upon conclusion of the contract. If the due date of payment is determined by the calendar, the customer is already in default by missing the deadline.

(6) Bei einer Rücklastschrift durch den Käufer wird eine Gebühr von 12,50€ pro Rücklastschrift fällig.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preise und Versandkosten
(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von einem etwaigen Widerrufsrecht Gebrauch macht.

§ 6 Sachmängelgewährleistung
(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

§ 7 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 8 Hinweise zur Datenverarbeitung
(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

§ 9 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

§ 10 Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei folgenden Verträgen:

Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde, Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Pflicht Textliche Anpassung Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Die Haltbarkeit unserer Produkte – Frischsäfte ist stark begrenzt. Bei nicht ordnungsgemäßer Lagerung verderben die Produkte sehr schnell. Aufgrund dieses Sachverhalts kann die Ware nach Rückgabe nicht mehr verkauft werden. Somit handelt es sich um Produkte im Sinne des § 312g II Nr.2 BGB, die schnell verderblich sind oder deren Mindesthaltbarkeitsdatum schnell überschritten würde. Deshalb sind unsere Produkte vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Over 65,000 satisfied customers

We are always there for you.

Fast delivery

In 1-2 working days.

Made with love

At the edge of Lake Constance.

purchase on account

Pay securely with Klarna.